Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr. Veröffentlicht werden nur Entscheidungen, die am Ende der Sitzung verkündet werden.


AktenzeichenTenor
10 Ca 3949/181. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin am 01.01.2019 als Nachteilsaus gleich einen Betrag in Höhe von 62.986,73 ? zu zahlen.
2. Die weitergehende Klage wird abgewiesen.
3. Die Kosten des Rechtsstreits tragen die Klägerin zu 59 % und die Beklagte zu 41 %
4. Streitwert: 150.927,45 ?
11 Ca 3623/18Urteil

1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 10.719,70 EUR brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 01.05.2018 zu zahlen.
2. Die Widerklage wird abgewiesen.
3. Die Kosten des Rechtsstreits hat die Beklagte zu tragen.
4. Streitwert: 31.629,74 EUR
12 Ca 5229/18Urteil:

1. Es wird festgestellt, dass das zwischen den Parteien bestehende Arbeitsverhältnis nicht durch die Kündigung vom 12.08.2018 aufgelöst worden ist.
2. Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger bis zur rechtskräftigen Beendigung des Rechtsstreits zu den bisherigen Arbeitsbedingungen als Regionalleiter Mitte weiter zu beschäftigen.
3. Der Auflösungsantrag der Beklagten wird abgewiesen.
4. Die Kosten des Rechtsstreits trägt die Beklagte.
5. Der Streitwert beträgt 64.552,-- Euro
5 Ca 1539/18Urteil

1) Es wird festgestellt, dass das zwischen den Parteien bestehende Arbeitsverhältnis durch die außerordentliche Kündigung der Beklagten vom 22.02.2018 nicht sein Ende gefunden hat.

2) Die Beklagte wird verurteit, an den Kläger einen Betrag in Höhe von 1.151,25 Euro brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 01.04.2018 zu zahlen.

3) Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger einen Betrag in Höhe von 508,29 Euro brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 01.03.2018 zu zahlen.

4) Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger einen Betrag in Höhe von 4.985,76 Euro brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 01.04.2018 zu zahlen.

5) Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger einen Betrag in Höhe von 614,92 Euro brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 01.04.2018 zu zahlen.

6) Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

7) Die Kosten des Rechtsstreits tragen der Kläger zu 30 % und die Beklagte zu 70 %.

8) Streitwert: 18.659,29 Euro

9) Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.
5 Ca 3843/18Urteil

1) Die Klage wird abgewiesen.

2) Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger.

3) Streitwert: 10.417,34 Euro